Über mich, Bücher, Beauty, Impressum

Donnerstag, 28. Februar 2013

{Rezension} Simon Beckett – Die Chemie des Todes



Beschreibung:

David Hunter ist Landarzt in einer kleinen  Gemeinde. Nach einem schweren Schicksalsschlag hat er beschlossen die Großstadt, in der er als forensischer Anthropologe gearbeitete hat, zu verlassen.
Keiner im Dorf wusste von seinem früheren Job, bis eines Tages im Ort eine Frauenleiche gefunden wird. David Hunter wird ungewollt in die Ermittlungen hineingezogen und untersucht die zum Teil verweste Leiche. Als eine weitere Frau vermisst wird, wird es immer wahrscheinlicher, dass es sich bei dem Täter um einen Dorfbewohner handelt. Die Situation scheint zu eskalieren, als die Bewohner anfangen, sich gegenseitig zu beschuldigen und Selbstjustiz ausüben. …


Persönliche Meinung: 

Dieser Thriller ist eine absolute Leseempfehlung! Beckett hat einen unverwechselbaren, fesselnden Schreibstil. Aus der Ich-Perspektive, verfolgt man die Geschehnisse als Dr. David Hunter.
Wie kaum ein anderer, schafft der Autor eine spannende Atmosphäre, die es dem Leser unmöglich macht, das Buch lange aus der Hand zu legen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen