Über mich, Bücher, Beauty, Impressum

Freitag, 15. Mai 2015

{Rezension} Alexandra Bracken - Die Überlebenden Bd. 1

Beschreibung:

Ruby ist 10 Jahre alt, als ein gefährliches Virus über die USA fegt und die meisten Kinder das Leben kostet. Kinder, die überlebt haben, werden von der Regierung gefangen genommen und streng überwacht. Denn dieses Virus löst bei den überlebenden Kindern verschiedene Fähigkeiten aus, die für die Regierung ein großes Problem darstellen könnten. Um diese Kinder bestmöglich kontrollieren zu können, werden sie je nach Fähigkeit in verschiedene Farben eingeteilt.

Ruby gehört zu den grünen, denn sie ist in der Lage die Gedanken und Handlungen anderer Menschen zu manipulieren.

Als Ruby im Rehabilitationslager Cate begegnet, wird ihr unerwartet zur Flucht verholfen. Doch Ruby ist nicht mehr in der Lage den Erwachsenen zu vertrauen und nutzt die erste Gelegenheit, um auch vor Cate zu fliehen.

Auf ihrer Flucht lernt sie Liam, Zu und Chubs kennen, die sich gemeinsam mit ihr auf die Suche nach East River machen. Einem Ort, der endlich Sicherheit verspricht.

Persönliche Meinung: 

Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Autorin schafft es unglaublich gut die Gedanken und Emotionen der Protagonisten glaubhaft rüberzubringen. Ruby und ihre Freunde waren mir von Anfang an sehr sympathisch.

Der ganze Roman beinhaltet sehr viele Spannungsbögen und durch den angenehmen Schreibstil hat man das Gefühl, dass man von einem spannenden Ereignis, die die Freunde auf ihrer Reise erleben, direkt zur nächsten mitreißenden Situation getragen wird. Dabei lässt die Geschichte seinen Leser immer wieder kurz durchatmen.

Ich bin von diesem Roman sehr positiv überrascht und angetan, sodass ich auf jeden Fall die beiden anderen Teile dieser Trilogie sehr, sehr bald lesen werde!

Ich bedanke mich beim Goldmann-Verlag ganz, ganz herzlich dafür, dass sie mir diesen wundervollen Roman zur Verfügung gestellt haben!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen