Über mich, Bücher, Beauty, Impressum

Freitag, 3. April 2015

{Rezension} Karen Rose - Todeskind / Baltimore Bd.3

Beschreibung:

Daphne Montgomerys schlimmster Albtraum geht in Erfüllung - ihr Sohn Ford wurde entführt. Zunächst deutet alles darauf hin, dass die Entführung mit Daphnes aktuellen Fall zu tun hat und ein Akt der Rache ist. Agent Joseph Carter steht Daphne zur Seite. Doch stellt sich im Laufe der Ermittlungen heraus, dass die Bedrohung weitaus größer ist, als vermutet. 

Fords Entführung ist wirklich ein Akt der Rache, doch begangen von jemanden, der einen weitaus tieferen und persönlicheren Hass auf die junge Staatsanwältin hegt. Dieser Fall führt Daphne tief in ihre Vergangenheit zurück und zwingt sie, sich ihren tiefsten Ängsten und grausamsten Erinnerungen zu stellen...

Persönliche Meinung: 

Eigentlich habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut, da mich der Klappentext wirklich angesprochen hat. Kaum mit dem Buch angefangen, war ich auch schon mitten in den Ermittlungen, die sich auch interessant gestaltet haben. 

Irgendwann habe ich allerdings die Handlung der Protagonisten sehr vermisst, da die Spannung nach und nach immer mehr nachlies.und das Buch zunehmend anstrengend wurde.
Die ersten 440 Seiten drehen sich so ziemlich nur um die Ermittlungen, die Protagonisten agieren nur nebenbei immer mal ein wenig, was mir absolut nicht gereicht hat.

Es ist anstrengend, sich die ganze Zeit nur mit Ermittlungen zu befassen, die eigentlich gar nicht richtig vorankommen, weil ziemlich wenig passiert. Ich habe sehr mit mir gekämpft, dieses Buch nicht abzubrechen, weil ich die Hoffnung hatte, dass es doch irgendwann nochmal richtig spannend werden muss.

Mein Durchhaltevermögen wurde belohnt - die Spannung kam und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen, allerdings bleib sie leider nicht bestehen und es ging mit den gewohnten Ermittlungen weiter, sodass die Protagonisten wieder im Hintergrund standen. Hinzu kamen dann noch inhaltliche Fehler...

Sechs Wochen habe ich für dieses Buch gebraucht, was für meine Verhältnisse und mein eigentliches Lesetempo mehr als ungewöhnlich ist.

Es gibt weitaus bessere Geschichten von Karen Rose als diese!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen